Gärtnertipps für den März

mit dem „Grünen Daumen“

 

Nach den vergangenen kargen Monaten zeigen sich nun stärker die Sonnenstrahlen und viele Pflanzen lassen sich nun aus der „Reserve“ locken. Schneeglöckchen und die Haselnuss-Würstchen öffnen sich zur Bestäubung.
Pflanzenpflege: Beet frei und Winterruhe ade!

Bei überwinterten Kübel- und Balkonpflanzen jetzt beginnen mit der Düngung mit Mehrnährstoffdünger, vorher die Pflanzen gründlich durchputzen und eventuell umtopfen

Die Knollen von Begonien und Dahlien zum Verfrühen in lichte und temperierte Räume stellen

Jagd auf Sitkafichtenläuse bei Blaufichten: ein weißes Blatt Papier unter einen Wedel halten, auf den Wedel klopfen, bei Befall sind Läuse dann auf dem Papier zu sehen
Bekämpfung der Läuse nur bei Temperaturen über 8°C(Aktivität)
Nützlingsschonende Mittel verwenden

Im Garten: Gedränge auf der Fensterbank

Optimale Bedingungen für die Vorkultur (Aussaat)auf der Fensterbank für Tomate, Paprika, Artischocken und Kräuter

Zum Aussaatkalender

Obstgehölze schneiden: letzter Termin (Nach Mondabhängigkeit, vom 4.-18.2010 abnehmender Mond) auf Fruchtansatz, zuletzt sind die Steinobstgehölze dran. Obstgehöze pflanzen: Für den Garten sind Sie eine große Bereicherung. Die verschiedenen Obstsorten von Apfel bis Zwetsche habe ich für Sie in einer Liste zusammengestellt. In der der Geschmack Pflück.- und Genussreife beschrieben sind.

 

Gartenbeete mit Grabegabel lockern zur besseren Lüftung

Erste Aussaaten ins Frühbeet wie Salat, Kohlrabi und Lauch, ebenfalls setzt man nun Spargel und Rhabarber

Pflanzzeit für Rosen: können nun, sobald der Boden offen ist, gesetzt werden; gegen die Austrocknung anhäufeln

Immergrüne Pflanzen und Hecken schneiden, bevor der erste Austrieb erfolgt

Pflanzenporträt des Monats
„Veilchen“ (Viola -Wittrockiana -Hybriden)

 Veilchen - dankbarer Frühblüher

Das Stiefmütterchen oder auch Veilchen ist eine beliebte Beetpflanze mit scheinbar nie endender Blühwilligkeit. Ihre Gattung hat noch viele andere interessante Arten wie das Hornveilchen(Viola cornuta)und das Duftpfeilchen (Viola oderata)
Veilchen vertragen zwar -15°C, sollten jedoch erst nach Ende der letzten starken Fröste ins Freie auf Beete gesetzt werden.
Die Farbpalette reicht über das gesamte Farbspektrum, sogar schwarze Töne mit und ohne Auge, kleine und große sowie gefüllte Formen.
Gießen je nach Temperatur und Sonneneinstrahlung 1-2mal pro Woche, nicht in die Blüte. Abgeblühte Blüten entfernen. Gedeihen bis in den Sommer hinein.

Ihr Gärtnermeister

Michael Möbius

Menü