Gärtnertipps für den April

mit dem „Grünen Daumen“

Die Wärme der vergangen Tage lassen die Pflanzen zu neuer Lebensfreunde erwachen und Sie sprinten nun feurig aus allen Poren.

Magnolien und Forsythien öffnen sich nun bald zum Blütenfest.

 

Pflanzenpflege: Auf Entdeckungstour durch den Garten

Die überwinterten Kübel- und Balkonpflanzen jetzt bei guten Wetter hinaus stellen – die Düngung mit einen Mehrnährstoffdünger fördert das Wachstum

Obstbäume und Beerensträucher mit Kompost und organischen Dünger versorgen

Jagd auf Schädlinge: Austriebsspritzungen vornehmen an Obstgehölzen und Beerensträuchern sowie Rosen. Die Schädlinge ruhten über Winter in den Knospen und beginnen nun an ihr gefräßiges Dasein
Bekämpfung nur bei Temperaturen über 8°C(Aktivität)
Nützlingsschonende Mittel verwenden wie „NEEM“ von Celaflor°und Promanal AF° von Neudorff gegen saugende und beißende Insekten sowie Neudo°-Vital Obst-Pilzschutz und Neudo°-Vital Rosen-Pilzschutz gegen Pilzkrankheiten

Letzte Schnittarbeiten an Kletterpflanzen und Resten von Ziergrashalmen werden nun erledigt
Wisteria(Blauregen) zurückschneiden, dies sorgt für gute Blüte
Wilder Wein einkürzen um die Vergreisung zu verhindern und neue austriebe zu bilden
Clematis (Waldrebe) einkürzen, bei älteren Pflanzen bis auf 1,50m über den Boden und auch ältere dicke (armdicke) Triebe entfernen

Im Garten: fleißig wird gesät und gestreut

Jungpflanzen: vorgezogene Salate,Kohlrabi,Brokkolie,Frühkohl,Porree und Steckzwiebeln kommen schon auf´s Freilandbeet, ebenso Aussaaten von Frühkarotten, Rote Beete, Schnittmangold, Spinat und Petersilie
!!! Wichtig!!! Bei der Auswahl auf gute Nachbarschaften achten: z.B. Karotten-Zwiebel, Salat-Kohlrabie-Radieschen-Kresse, Erdbeeren-Zwiebeln sowie Knoblauch, Tomaten- mit Kohl sowie Sellerie und Petersilie, Erbsen-Gurken sowie Salat, Kartoffeln-Kohl sowie Spinat

Zum Aussaatkalender

 

!!!Schlechte Nachbarschaften!!! Bohnen-Erbsen, Tomaten-Kartoffeln, Kohl-Zwiebeln – um nur ein paar Beispiele zu nennen
durch die Beherzigen dieser Nachbarregeln können Schädlinge abgewehrt und Krankheiten eingedämmt werden!!!

Die früh austreibenden Brennnesseln sind eine willkommene Starthilfe als Brennnesselbrühe – der Nährstoffspender und Schädlingsbekämpfer überhaupt
Die Herstellung ist einfach, ein 10-l- Eimer (nicht in Metalleimer) 1kg frisches Brennnesselkraut, dann Wasser darüber, so das alle Pflanzenteile bedeckt sind, jedoch nicht bis zum Rand, da die Brühe noch gärt.Den Eimer so abdecken, so das noch Luft herankommt, einmal am Tag die Brühe umrühren, dies garantiert einen harmonischen Ablauf der Gärung. Da jede Gärung Gerüche verursacht, helfen einige Tropfen Baldrian-Blüten-Extrakt oder ein Paar Hände voll Steinmehl. Die Brühe ist nach 2-3 Wochen fertig.
Die Anwendung die Brühe wird möglichst an trüben Wetter durchgeführt, im Verhältnis 1-10 ,d.h. 1-Liter Brühe auf 10 Liter Wasser

Veredelte Gurken und Tomaten für´s Gewächshaus werden nun in der Gärtnerei angeboten
Pflanzzeit für Rosen: Ziersträucher und Stauden können nun gesetzt werden und sind kräftig zu wässern
Beete mit Rindenmulch abdecken – mind. 8cm stark – dies verhindert, das Unkräuter ungehindert ausbreiten
Feldsalat ernten, da er sonst in die Höhe schießt

„Vergißmeinnicht“ (Myosotis alpestris)

Unser heimisches Vergißmeinnicht (M. silvatica) ist von Europa – Sibirien verbreitet und blüht von Mai-Juni als Frühjahrsblüher, in den Angeboten der Gärtnereien ab März in der Farben Rosa, Weiß und Blau.
Das Vergißmeinnicht ist eine beliebte Beetpflanze mit intensiver Blütenpracht. Die beliebteste Sorte ist die „Blaue Kugel“ (15 cm ), es gibt aber auch Schnittsorten wie „Blauer Strauß“ (35cm). Die Vermehrung erfolgt durch Aussaat mit einjähriger Vorkultur.
Der Name kommt vermutlich durch die hohe Keimfreudigkeit, bei der fast alle Sämlinge aufgehen und ein reichlich angefülltes Beet ergeben, das man besser vor der Selbstaussaat abräumt.
Es verträgt Frost und kann auf Beete und in Außengefäße gesetzt werden. Gießen je nach Temperatur und Sonneneinstrahlung 1-2mal/Woche, nicht in die Blüte.Gedeihen bis in den Sommer hinein. Abgeblühte Blüten entfernen.
Ihr Gärtnermeister
Michael Möbius
Menü